MFG – Das Magazin – Mix–Dur pur


MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Mix–Dur pur

Ausgabe 11/2015

Vielleicht hatten sie – rein medial betrachtet – das Pech, im Schatten von Bauchklang zu stehen, die das Genre „a cappella“ als solches auf eine neue Ebene gehoben haben. Das Vokalensemble Mix-Dur mit Homebase Wilhelmsburg, das unlängst seinen 20er feierte, ging es hingegen stets „klassisch“, mit viel Eleganz und  Kontinuität an. Die einigende musikalische Klammer war dabei meist der Swing, wenngleich man auch immer wieder in andere Sphären vordrang – mit Erfolg, so dass sich die Mannschaft rund um Franz Griesler eine treue Fangemeinde aufbaute. Und Mix-Dur war immer hart am Leben dran – webten den emotionalen Klangteppich für Säuglinge, die in die Gemeinschaft aufgenommen wurden, für Verliebte, die sich das Ja-Wort gaben oder sangen das musikalisch letzte Geleit für jene, die von uns gingen. „Wer sich gut versteht, kann auch gut miteinander singen“, heißt es auf der Homepage. Und gut unterhalten. Und die Menschen berühren. Das ist Mix-Dur in ihrer langjährigen Karriere immer gelungen, und deshalb wunderte es wenig, dass sie nach einem emotionalen Jubiläumskonzert von ihrem Publikum mit minutenlangen Standing Ovations bedacht wurden – völlig zurecht!