MFG – Das Magazin – Film aus


MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Film aus?

Text Thomas Fröhlich
Ausgabe 09/2020

Film aus? Als Mitte August im Freilicht-Kinosaal des Cinema Paradiso die diesjährige Ausgabe des legendären Film-Quiz über die Bühne ging, war das Thema: Katastrophen-Filme. „Wie passend!“, dachte der Schreiber dieser Zeilen. Conferencier Hödi stellte ziemlich g’feanzte Fragen und sagte irgendwann sinngemäß Folgendes: „In den USA wollen viele Menschen auch nach Corona Filme in erster Linie nur noch online konsumieren.“ Ein Trend, der wohl auch vor Europa nicht haltmachen wird. Das Kino als Ort einer temporären, mitunter verschworenen Gemeinschaft, ist also in ernster Gefahr (ebenso wie Theater, Konzertsäle und Kleinkunstbühnen). Das gemeinsame Lachen, Weinen oder auch Nägelbeißen wäre dann ein Ding der Vergangenheit. Dem gemeinschaftlichen Rezipieren und dem Über-den-Film-Reden danach (begleitet von einem Glas Bier oder Rebensaft) liegt aber eine andere Qualität zugrunde als das Streamen in den eigenen vier Wänden bei gleichzeitiger „Anwesenheit“ in den sattsam bekannten Echokammern der Social Media-Welt. Nichts gegen das Binge-Watchen von klassen Serien, aber Kino kann mehr, ob nun im klassischen Kinosaal, im Freien oder – groß-artige Idee – im wiederbelebten Autokino.
Ansonsten drängt sich mir eine schreckliche Zukunftsvision auf: Wir hocken nur noch im Online-Modus zuhause, während öffentliche Räume ausschließlich denen gehören, denen eh alles wurscht ist und für die die ganze Welt ein einziger großer Ballermann ist.
Dagegen wäre sogar James Bond machtlos.