MFG – Das Magazin – Kulturstadt20


MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Kulturstadt20

Text Beate Steiner
Ausgabe 09/2020

Alle reden von Salzburg. Weil der Jedermann auf dem Domplatz auch am 100. Festspiele-Geburtstag Hofmannsthals Tod gestorben ist und nicht von Covid19 dahingerafft wurde. Weniger medienpräsent, 2020-konform, aber freudig begrüßt hat sich allerdings auch im St. Pöltner Pandemie-Sommer die Kultur gezeigt: Drei Monate lang erfreute das AutoKunstKino die Besucher mit Filmen, Kabarett, Konzerten und zauberhaften Abenden – auch für Nicht-Autositzer. Der Ratzersdorfer See war wie jedes Jahr Treffpunkt der Bluesfreunde. Internationale Musikergrößen sorgten im Barockgarten des Stadtmuseums für einen gepflegten Jazz-Rausch.
Am Rathausplatz zeigte sich das gewohnte sommerliche Bild, freilich zeitgemäß gerahmt: Nicht zwischen gastronomischen Holzhütten, sondern zwischen locker gestellten Schanigärten ragte die Leinwand des Cinema Paradiso hervor. Darüber flimmerte zur traditionellen Open-Air-Eröffnung das „Weiße Rössl“. Auf der Bühne standen Publikumslieblinge wie Nicholas Ofczarek und Manuel Rubey. In der Innenstadt traten heimische Musiker als Straßenmusikanten auf, der Kulturverein Lames wandelte sein Parque del Sol zum coronagerechten Soundpicknick im Sonnenpark um. Und noch bevor Theater, Festspielhaus und Bühne im Hof im Herbst zum Kulturgenuss laden, bittet das Höfefest zu Musik, Literatur und mehr, natürlich mit eigenem virusresistenten Sicherheitskonzept. Lob, Anerkennung und viel Applaus gebührt allen kreativen und mutigen Veranstaltern, die die Landeshauptstadt trotz Covid19 zur Kulturstadt20 gemacht haben.