MFG – Das Magazin – Querpass


MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Querpass

Text Thomas Schöpf
Ausgabe 02/2008

Als St. Pöltner Fußballfan warte ich eine gefühlte Ewigkeit auf ein Stadion. Nach der bürgerlichen Zeitmessung sind es 15 Jahre. 1993 weckte LH-Stv. Liese Prokop erstmals meine Hoffnungen, als sie ein Schmuckkästchen mit 10.000 Plätzen vorschlug. Kurz vor der NÖ Landtagswahl. Damals war ich ja noch naiv. Zwei Klub-Konkurse (VSE und FCN St. Pölten), eine Provinz-Posse (Flash St. Pölten) und siebeneinhalb Jahre Amateur-Kick (SKN St. Pölten) später, bin ich doch schon ein wenig desillusioniert. Die vielen Jahre am Voith-Platz haben mir zugesetzt. Sei es der Schiefer, den ich von einem Holzbankerl als Andenken im Allerwertesten mitgenommen habe, oder die Knöchelverletzung, als mein Auftritt auf der „Haupttribüne“ zu stark für das morsche Holz war. Seither bevorzuge ich die „Naturtribüne“ vis a vis. Dass dort oben manche Leute ungeniert neben einem zum Mühlbach runter urinieren, daran werde ich mich nie gewöhnen. Doch Rettung naht! LR Petra Bohuslav hat verkündet: „Jetzt geht’s los!“ Die vom Land NÖ eingesetzte Stadionkommission fand heraus, dass der ideale Standort bei der NÖ Landessportschule ist. Geplant ist nun ein monofunktionales (!) Stadion für 8.000 bis 13.000 Zuschauer. Und was neben 1.000 Stellplätzen für Fahrräder noch originell ist: Eine Seite bleibt offen. Dann wird unser Heimvorteil mit dem (vielleicht wieder) einziehenden Glanzstoff-Mief, den nur wir gewöhnt sind, noch größer. Lediglich die Finanzierung müssen die Politiker noch klären. Meine Stimme kriegen sie. Ich schreibe bei der NÖ Landtagswahl diesmal ganz groß Stadion auf den Stimmzettel. Dann muss es aber bitte endlich klappen!