MFG – Das Magazin – Melting Pot - The End


MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Melting Pot - The End

Text Anne-Sophie Müllner
Ausgabe 12/2012

Ein letztes Mal werden am 21. Dezember zahlreiche Nachwuchskünstler den musikalischen Schmelztiegel im VAZ zum Kochen bringen. Mit dabei die Band CALDERAH, die das Voting in der Kategorie „Live Band“ für sich entscheiden konnte.

Seit 2006 besteht nun die Band Calderah. Wie habt ihr drei musikalisch zusammengefunden?
Sebastian und Jakob kennen sich schon seit ihrer Kindheit, sie haben davor gemeinsam in der Band Divorce gespielt. Nach Auflösung der Band Divorce haben Alf und Jakob eine neue Band gegründet. Kurz darauf kam Sebastian am Schlagzeug dazu und schlussendlich auch Christian, die Stimme Calderah’s. Im Herbst 2008 verließ Alf die Band. Nach längerer vergeblicher Suche um Ersatz nahm Christian den Bass in die Hand. Seither ist Calderah vollständig.

Was bedeutet der Bandname?
Der Name entstammt einer persönlichen Geschichte unseres Gitarristen. Er suchte mit seiner Schwester nach keltischen Tätowierungen und traf dabei auf die Bedeutung des Kessels, mit der er diese Energie der Band in Verbindung brachte. Somit war der Grundstein für CALDERAH gelegt.

Ihr habt nun eure erste EP rausgebracht. Was hat euch dazu bewogen nach Jahren nun ins Studio zu gehen?
Die Aufnahmen entstanden schon im Jahre 2010. Die Songs waren zu dieser Zeit unsere stärksten, daher sind sie auch auf unserer EP welche aber erst nach einer längeren Selbstfindungsphase im Frühjahr 2012 fertig geworden ist und den Namen „The Five Elements“ trägt.

Wie kann man euren Musikstil beschreiben?
Hardcore-Space-Metal-Rock ist unser selbsternanntes Genre, Hintergedanke des Genres ist einfach musikalische Freiheit ohne dem üblichen Schubladendenken. In den Texten geht es um Bewusstsein und Gefühle wie Liebe, Hass, Freude, Freiheit und Angst, mit denen wir uns konfrontieren.

Was erwartet die Besucher am Melting Pot?
Alles und Nichts. QUALIFIZIERTE TEILNEHMER BEIM MELTING POT XI
LIVE BAND
1. CALDERAH I 2. Euphective I 3. Heavy Velvet

ALTERNATIVE & REGGAE DJ

1. Young&Lost I 2. The Peach Boys I 3. DJane Martina & DJ Frank.k I 4. Bruce Wayne

BEATS & ELECTRO DJ
1. James Illusion & Theo Beck I 2. Frenzyy I 3. SEPIA I 4. Neo Z
5. Glanzstoffbronxxx vs. DJ Tromax I 6. Zeckensen I 7. World Djs United I 8. The Visbreaker
Special Guest: SIMINA GRIGORIU
 
VISUALS
Luminauten

Alle Platzierungen stehen ab 10. Dezember online unter www.meltingpot.at