MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Stereo am Land

Ausgabe 02/2007

Das Ende für Gewohnheitstiere: Das Stereo am See Festival wird zum ersten Mal nach fünf Jahren nicht mehr am Ratzersdorfer See stattfinden. Warehouse Geschäftsführer Norbert Bauer hat dafür im neuen Festivalgelände in Hofstetten-Grünau den idealen Alternativstandort gefunden, wo am 10. und 11. August auch das House Of Riddim Festival über die Bühne gehen wird. Wie kam es zum „Ausklinken“ des Stereo am See aus dem jährlichen Seefest? Vom angeblich angesetzten Rotstift will man seitens der Stadt nichts wissen. „Wenn man seit 15 Jahren ein Fest permanent gleich veranstaltet, muss man sich mit der Zeit etwas anderes überlegen. Das sind die Grundprinzipien der freien Marktwirtschaft“, so Peter Puchner. Bisher war das Festival eine Gemeinschaftsproduktion zwischen Warehouse und Büro V, dieses „Paket“ wurde nun aufgelöst. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf das Konzept: „In dieser Form wird es das Seefest heuer nicht mehr geben, stattdessen veranstalten wir erstmalig ein Blues Fest. Da würde das Stereo am See vom Line Up her gar nicht dazupassen“, so Puchner. Für den 14. August verspricht sich Bauer jedenfalls eine stimmige Fortsetzung des Festivals, zwar am Land, aber doch am See!