MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Schon verrückt

Ausgabe 11/2020

Ein St. Pöltner wird auf YouTube millionenfach geklickt und keiner bekommt es mit. So ist das eben mit dem Internet. Wer genug Glück, Talent und ein Gespür für Marketing hat, kann sowas schaffen. OMIDO heißt eigentlich Jan Engelmaier und hatte sich schon als SCVLPTURE einen Namen gemacht. Damals im Drum & Bass mit schrillem Jump Up. Als OMIDO hat der Musikproduzent die Blechdose zur Seite gelegt. Der elektronischen Musik bleibt er dabei treu, diesmal rattern aber die Hi-Hats und bluesige Riffs schmücken seine Drops. Alles in allem klingt die Musik melodiöser, massentauglicher und erinnert stark an den amerikanischen Singer und Produzenten Two Feet. Und warum weiß hier keiner von seinem Ruhm? „Noch sind meine Fans sehr über die Welt verteilt, aber langsam gewinne ich auch in Österreich an Reichweite“, so OMIDO.