MFG – Das Magazin – Party-Spass mit ZUMBA


MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Party-Spass mit ZUMBA

Text Anne-Sophie Müllner
Ausgabe 06/2011

Jeder kennt sie – die ewigen Sportmuffel, die einfach nicht von der Couch hochzubringen sind. Während sich im Freundes- und Bekanntenkreis die Sportfexe bei den ersten Sonnenstrahlen in ihre Sportmontur schmeißen, kämpft der besagte Sportmuffel noch immer mit seinem inneren Schweinehund. Ich habe meinen nun besiegt – mit ZUMBA!

Die klassische Geschichte: Mit meinem Schulabschluss endete der obligatorische Turnunterricht und somit auch mein aktiver Sportkonsum. Das Verlangen nach Bewegung rückte in meiner Bedürfniskette immer weiter nach hinten. Die logische Konsequenz konnte ich an der Waage und meiner Kondition erkennen. Zwischenzeitliche sportliche Motivationsschübe waren immer nur von kurzer Dauer und bestanden meistens aus Einkäufen in Sportgeschäften (schließlich muss erst das richtige Outfit her, um richtig loslegen zu können), die schlussendlich wieder im Kasten verstaubten. Auch die neuen Sportschuhe mussten nun zwei Jahre warten, um im Jänner endlich ihre Premiere zu feiern – bei meiner ersten ZUMBA-Stunde.

Der neue Trendsport
Zum ersten Mal habe ich Ende 2010 davon in der WIENERIN gelesen – ein neuer Fitnesstrend aus den USA namens ZUMBA erobert Österreich. Dabei werden lateinamerikanische Tänze wie Salsa, Merengue, Reggaeton oder Cha Cha Cha mit Fitnessübungen zu einem dynamischen Workout verbunden, bei dem man keinen Partner braucht und nebenbei noch 1.000 Kalorien pro Stunde verbrennt. Lateinamerikanische Musik, Partyspaß und Abnehmen waren die ausschlaggebenden Punkte, um mich von der Couch zum Computer zu bewegen, um mehr über Zumba zu erfahren. Im Jänner wagte ich dann meine ersten Zumba-Schritte in Linz – und war von der ersten Minute an begeistert. Im Februar schließlich die freudige Nachricht, dass Zumba nun auch in St. Pölten angeboten wird. Mittlerweile sind fünf Monate vergangen und ich bin nicht nur ein begeisterter Zumba-Fan, sondern habe nun endlich Freude an der Bewegung gefunden! Von den verlorenen Kilos ganz zu schweigen.

Eine Stunde ZUMBA
Dienstagabend, 19.30 Uhr, Life Fitness St. Pölten. Geschätzte 30 Frauen von jung bis alt haben sich im Gymnastikraum des Fitnessstudios eingefunden. (Ja, Zumba ist hierzulande leider noch eine Frauendomäne.) Zwischen vielen altbekannten entdecke ich immer wieder neue Gesichter. Ich nehme noch einen letzten Schluck Wasser, bevor die „Party“ beginnen kann. ZUMBA-Instructor Milena Reisner, also unsere „Trainerin“, begrüßt die Frauenrunde und erklärt nochmal kurz für die Neuen, worum es bei Zumba geht. Dann legen wir mit dem Warm-Up los. Die Musik animiert vom ersten Takt an, es sind die Klänge von Merengue. Zuerst der Grundschritt, dann die Arme dazu. Wir bewegen uns nach rechts, nach links, nach vorne, nach hinten. Wir drehen uns, springen, bewegen unsere Hüften. Es ist wie lateinamerikanischer Tanz, nur ohne Partner. Es ist wie Aerobic, nur nicht so steif. Es ist wie Shaken in der Disco, nur ohne Alkohol. Es ist einfach wie eine Party – die dich ins Schwitzen bringt, aber dennoch Spaß macht.
Die erste Nummer ist zu Ende, wir klatschen erschöpft, aber zufrieden, nehmen noch einen Schluck aus unseren Trinkflaschen, bevor es mit Salsa weitergeht. Danach kommt Cumbia, Reggaton, Samba, Quebradita, Calypso, ja sogar Country und Rock and Roll stehen am Programm. Die Bewegungen werden immer intensiver, die Schritte immer komplexer. Die Erschöpfung steht uns ins Gesicht geschrieben, dennoch lächeln wir beim Tanzen. Denn trotz der körperlichen Verausgabung macht uns das Tanzen Spaß, und unsere Trainerin Milena weiß uns zu animieren. Nach einer Stunde intensiven Tanzens kommt die „Cool Down“-Phase, in der wir wieder unsere Kräfte sammeln. Am Ende verlasse ich glücklich und erschöpft die Stunde – und kann es kaum erwarten nächste Woche wieder in meine mittlerweile nicht mehr neuen Sportschuhe zu schlüpfen und mich eine Stunde lang den Klängen lateinamerikanischer Musik hinzugeben. Das Sportgeschäft muss ich dennoch bald wieder aufsuchen, um mir ein neues Outfit zu kaufen – denn mein altes ist mir mittlerweile zu groß!


ZUMBA mit Milena Reisner in St. Pölten

ZUMBA-Instructor Milena Reisner aus St. Pölten über ZUMBA: „Einsteigen kann jeder ohne Vorkenntnisse, jederzeit! Es wird keine Choreographie aufgebaut, an die man später anschließen muss, wie es in anderen Stunden oft der Fall ist. Bei Zumba geht es darum Spaß zu haben und die Musik zu fühlen. Ich bin in der Fitness-Aerobic-Branche schon seit meinem 17. Lebensjahr, habe diverse Kurse geleitet, ob Hip Hop, Dance Aerobic oder Latino, aber Zumba ist definitiv meine Lieblingsstunde!“
Zumba® für Erwachsene: Jeden Dienstag und Donnerstag um 19.30 Uhr im Life Fitness Studio (Einkaufszentrum Forum, Schulring 21, 3100 St. Pölten).
Zumbatomic® für Kids: Jeden Mittwoch um 16 Uhr im Life Fitness Studio (Einkaufszentrum Forum, Schulring 21, 3100 St. Pölten). KURSDAUER von 11.5 bis 29.6 2011!
Voranmeldung erforderlich! Infos unter www.meinzumba.at