MFG – Team


MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Marion Pfeffer

Marion Pfeffer
Redakteurin
Die Auslandskorrespondentin. Hat Austria mit Australia getauscht und schreibt nunmehr aus den Tiefen von Down Under über das Leben in Lower Austria. Lässt das Global Village Wirklichkeit werden und quetscht aus Wissenschaftlern, Künstlern und Beamten Antworten heraus, um sie der Leserschaft erhellend zu kredenzen.

Foto zVg

Der Freche mit der geilen Stimm'

Er stammt aus einer Zeit, in der Rockmusik noch neu war und Radio Revolution sein konnte. Deshalb weiß Gotthard Rieger auch, wovon er spricht, wenn er die heutige Radioszene in Österreich eher kritisch betrachtet: „Ein Sender kopiert den anderen: Heute gibt es im Radio nur noch die schnelle Berieselung. Sie sind zu reinen Hitsendern avanciert. Der Computer steht über dem Moderator und schlägt immer das gleiche ‚Klumpat‘ vor." Harte Worte findet Rieger auch für seinen früheren  ...


Foto Hermann Rauschmayr

"Unsere Aufführung soll rocken"

Wer traut sich unter der Leitung von Renate Aichinger ein Stück zu schreiben, zu gestalten und auf der Bühne zu stehen, für das bisher nur der Titel feststeht? Unter dem klingenden Namen „Aufgleisen“ soll eine rund einstündige Aufführung entstehen, die sich aus Improvisation entwickeln soll. Die Regisseurin und Dramaturgin Renate Aichinger betritt trotz langjähriger Erfahrung u. a. mit dem Jugend­theater der Jungen Burg Wien und dem Jungen Schauspielhaus Zürich mit der  ...


Foto Ariola/Sony Music

Heile Welt im 3/4 Takt

Es ist ein kalter Freitagabend im Februar. Der Wind peitscht durch die Gassen. Eigentlich jagt man bei dieser Stimmung keinen Hund mehr vor die Tür. Trotzdem – oder vielleicht gerade deshalb – pilgern am selben Abend tausende Menschen ins St. Pöltner VAZ. "Die Stars der Volksmusik" sind heute zu Gast und die Stimmung könnte ausgelassener nicht sein. Die Show ist – wie so oft bei Volksmusik und Schlager – ausverkauft. Überraschend ist, dass alle Altersgruppen vertreten  ...


Foto Hermann Rauschmayr

Die Kunst der Bundesländer

Der mutet ein bisschen wie ein Maturatreffen an. Ein solches Treffen war längst im Gespräch. „Das müssten wir mal machen“ und „eigentlich wäre es an der Zeit“ hörte man von so mancher regionaler Kulturinstitution. Dass eine Bereitschaft zum Dialog also immer vorhanden war, stand außer Frage. Aber wer organisiert die Chose? Die Chance beim Schopf gepackt haben die Kulturredakteure Erna Cuesta und Franz Zoglauer, die die Schirmherrschaft übernommen haben und die Veranstaltung über  ...


Foto Hermann Rauschmayr

In Österreich ist träumen schwierig

Mit 17 Jahren ist man beinahe noch Kind, man weiß noch nicht viel von der Welt. Doch mit 17 trifft der junge Geophysik-Student, John Ozuma, eine Entscheidung, die ihn für seine jungen Jahre Dinge erleben lässt, die prägen. Er verlässt sein Heimatland, seine Familie, alles, was ihm bekannt ist, um sich in eine ungewisse Zukunft in ein fernes, fremdes Land aufzumachen, das ein besseres Leben verspricht. „Ich wusste damals überhaupt nichts. Ich bestieg ein Schiff, das mich nach Europa  ...


Foto Anreas Bruckner

"Ich habe ein Perpetuum Mobile in mir"

Was möchten Sie denn gerne von mir wissen?“ Brigitte Schlögl fackelt nicht lange. Als promovierte Politikwissenschafterin und Publizistin, die ihre ersten Sporen bei der Salzburger Volkszeitung verdiente, kann man der 48-Jährigen beim Interview nichts vormachen. Schlögl nimmt das Gespräch gleich in die Hand, genauso wie ihre Karriere: „Das hat sich bei mir immer alles ergeben. Und zu ihrer Frage, die sie gerade stellen wollten: Nein, ich bin nicht vergeben, das hat sich nicht  ...


Foto Hermann Rauschmayr

Das "oops-wrong-planet-syndrom"

Dieses Bild verfolgt. Es macht neugierig auf ein besonderes Schicksal. Dieses Bild spricht sich Susanne Huber (Name von der Redaktion geändert) bei der Therapeutin ihres Sohnes Thomas von der Seele. Sie ist die Mutter eines Asperger-Autisten. Sie hält durch. Für ihren Sohn, für ihre Familie. Und schafft dabei einen unmöglichen Spagat.
An einem sonnigen Tag treffen wir uns mit Susanne Huber im Sozialraum des St. Pöltner Ambulatoriums Sonnenschein. Dort ist sie schon gut bekannt,  ...


Foto Victoria Schaffer

"St. Pölten ist cool und das darf man auch sagen"

Ihre erste Spielzeit als Festspielhaus-intendant ist zu Ende. Wie fällt Ihre persönliche Bilanz aus?
Meine Bilanz ist beides – ernüchternd und ermutigend. Ernüchternd ist sie, weil die Besucherzahlen zurückgegangen sind, was allerdings zu erwarten war und somit nicht überraschend ist. Ermutigend ist sie, da viele neue Besucher den Weg ins Festspielhaus gefunden haben. Wir haben im Rahmen dieser ersten Saison vieles ausprobiert und natürlich sind wir bei einigen Projekten  ...


Foto Hermann Rauschmayr

Das Gesetz am anderen Ende des Regensbogens

Sommer 2009. Mit 40 roten Rosen überraschte Peter seinen Poldi. Anlass war nicht nur das 40. Wiegenfest seines Liebsten, sondern noch etwas Anderes – etwas Großes. Der österreichische Gesetzgeber sprach ernsthaft den Entwurf einer „Homo-Ehe“ an. Schuld daran sind drohende Strafen der EU. Aber am heutigen Tag ist für Peter das Warum völlig egal. Nach 18 gemeinsamen Jahren ist für Peter der Schritt zur großen Frage ein kleiner. Die Augen sind feucht und man(n) wird etwas sentimental.  ...


Foto Karl Stadler

Kindergarten. Was Hänschen nicht lernt...

Das österreichische Bildungssystem wird seit jeher kontrovers diskutiert. Gerade für ein rohstoffarmes Land wie Österreich sei Bildung das höchste Gut, hört man seitens der Politik. Vielerorts werden jedoch nur ideologische Grabenkämpfe gefochten, große Veränderungen scheitern oft an der mangelnden Reformbereitschaft oder bleiben halbgare Kompromisse. Der Kindergarten stellt dabei die erste Stufe des Bildungssystems dar. War in früheren Zeiten der Kindergarten (auch) schlicht eine  ...