MFG – Das Magazin – 9/11


MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

9/11

Text Dietmar "Hasi" Haslinger
Ausgabe 12/2007

Sechs Jahre nach der Katastrophe von NYC ist die Beweislast gegen das CIA und das Weiße Haus eigentlich erdrückend deutlich, dass der „Terror-Akt” ein gesteuerter und lange geplanter „inside-job” war, mit dem sich Bush, Rumsfeld und die Neo-Cons einen Freibrief zum Einmarsch in welches Land auch immer ausstellen konnten, um im „Kampf gegen den Terror” ihre Öl-Geschäfte zu verfolgen. 
Es ist bewiesen:
dass das Feuer dem inneren Stahlskelett der Türme nichts anhaben hätte können,
dass es viele auch deutlich sichtbare Explosionen in den einzelnen Stockwerken gab, die eindeutig durch Sprengstoff erfolgten, und so erst zum Einsturz führten,
dass der Investor Larry Silverstein das WTC eine Woche vorher um 3 Milliarden US$ leaste und eine Versicherungsklausel für 3,5 Milliarden US$ auf Terroranschläge unterzeichnete,
dass Wochen vorher alle Sprengstoffhunde abgezogen und das Sicherheitspersonal getauscht wurde,
dass das von den Twin Towers weit entfernte 50-stöckige WTC 7 völlig ohne „Flugzeug-impact” in nur 4 Sekunden in sich zusammenstürzte (Sprengung!),
dass bei den anderen beiden „Flugzeugabstürzen” nicht ein einziges Wrack-Teil gefunden wurde, und das Loch im Pentagon gerade mal 2 Meter Durchmesser hatte (Cruise Missile!). Viele Fakten finden sich unter www.reopen911.org, www.youtube.com/watch?v=7_E4N5YIycI, www.youtube.com/watch?v=8T2_nedORjw... Muss man sich ansehen!