MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Bereit für den Abspann

Text Michael Müllner
Ausgabe 09/2021

Was dachten Sie, als Sie im März 2020 im ersten Lockdown daheimsaßen und sich über Corona informierten? Ich konnte mir nicht vorstellen, wie ein weitgehender Stillstand unserer Gesellschaft über mehrere Wochen funktionieren würde. Ein Jahr später musste ich über diese Naivität lächeln, Corona hat uns gezeigt, was alles möglich ist.
Und heute, eineinhalb Jahre später, denke ich an Netflix. Die Folge ist zu Ende, ich kann klicken: Abspann ansehen? Oder die nächste Folge starten? Wenn ich nicht wähle, etwa weil ich eingeschlafen bin, dann beginnt nach ein paar Sekunden einfach die nächste Folge. Und so fühle ich mich, wenn ich an den Herbst denke und mich frage, wieso zum Teufel dieser Zirkus kein Ende findet.
Wenn wir uns darauf einigen, dass die Sonne im Osten auf und im Westen untergeht, dann müssen wir uns einig sein, dass wissenschaftlicher „common sense“ klare Antworten hat. Die Impfungen sind ein Wunder der Technik, ein Beweis für die Kraft menschlicher Vernunft. Die Tatsache, dass viele weiterhin mit Sorgen kämpfen, ein Beweis für die Defizite unserer Medien- und Informationsgesellschaft. Fakten belegen, dass wir diese Pandemie beenden, wenn sich jeder impfen lässt (der dazu gesundheitlich in der Lage ist). Was sagt es über unsere Gesellschaft aus, wenn so viele aus Bequemlichkeit in einem halbinformierten Zustand verharren und lieber noch „zuwarten“? Wenn wir uns vor unwahrscheinlichen Nebenwirkungen einer Impfung mehr fürchten als vor wahrscheinlichen Schäden einer Infektion? Also ich wäre jedenfalls bereit für den Abspann.