MFG - Das Magazin MFG – Das Magazin


MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Der Vorname

Ausgabe 03/2023
PERPETUUM reiten wieder. Okay, das ist vielleicht das falsche Bild. Aber die Theatergruppe kehrt nach „Kochen mit Elvis“ mit dem nächsten Stück, einmal mehr der Kategorie Kammerspiel zuzuordnen, in den feinen Saal des ehemaligen Forum-Kinos zurück. Und wenn Perpetuum etwas kann – dann Kammerspiel! Am besten aus Frank­reich! Unvergessen sind etwa Produktionen wie „Kunst“ (damals noch mit dem „Gott hab ihn selig“ grandiosen Heimo Huber) oder „Gott des Gemetzels“, beide aus der Feder Yasmina Rezas. Diesmal gibt man die französische Gesellschaftskomödie „Der Vorname“ (Le Prénom), aus der Feder von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière zum Besten. Wer vielleicht schon die französische oder deutsche Verfilmung des Dramas gesehen hat – beide ein Riesenerfolg – weiß, dass es bald nicht mehr nur um die Frage geht, ob man sein Kind Adolf nennen darf, sondern eher ans Eingemachte. Zwischen den Freunden tun sich ungeahnte Gräben auf. Noch bis 1. April!