MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite


Foto Margit Power/Fotolia.com
Meinung
Heiteres B-Gericht

"Die Welt geht unter, sie sperren das Bezirksgericht zu!" Natürlich darf die Opposition gegen Ministerin Karl oder LH Pröll schimpfen. Aber unabhängige Medien wie die „Bezirksblätter“, die sich massiv als Protestplattform instrumentalisieren lassen... wtf?! Mit dem Auto braucht man von Wien nach Athen knapp 19 Stunden. Während es also an anderen Ecken der Welt schon richtig  ...


Foto kallejipp/photocase.com
Meinung
Fellner's Shitstorm

Ende Mai „berichtete“ die sogenannte Tageszeitung ‚Österreich’ mittels eines Live-Tickers vom Begräbnis jenes Achtjährigen, der Tage zuvor von seinem eigenen Vater erschossen wurde. Das hatte nichts mehr mit der zulässigen „Blödheit des Boulevards“ zu tun oder einer „nun mal sensationsgeilen“ Öffentlichkeit, der die Massenmedien halt ihre Hand anlegen müssten. Das Opfer war  ...


Foto detailblick/Fotolia.com
Meinung
Bald zu dritt?

Was ist da los, wenn Frank Stronach im Wahljahr 2013 gute Chancen hat zum Mann der Stunde zu werden?
Frank Stronach hat ein respektables Lebenswerk vorzuweisen. Er kann, was nicht viele können: sich wirklich unabhängig nennen zum Beispiel. Oder Dinge an- und aussprechen, einfach so wie's ihm grad passt. Er kann sich in der wichtigsten Nachrichtensendung des Landes zum Affen machen und  ...


Foto Simon Höllerschmid
Meinung
Am Scheideweg

Die Wenigsten von uns sind im Sinne der katholischen Kirchenführung frei von Sünde, viele Kirchenregeln ignorieren wir seelenruhig. Selbst das schlechte Gewissen für unser „abweichendes“ Verhalten ist heute dem Mitleid gegenüber den Pfarrern gewichen. Diese leben entweder in einer erschreckenden Parallelgesellschaft ohne Bezug zu den Fragen und Sorgen der Gemeinde – oder in einem  ...


Foto Tommaso Lizzul/Fotolia.com
Meinung
Two of a kind

Erwin „Allmighty“ Pröll machte nicht den Goliat, ließ sich nicht wie im Märchen von den kleinen Davids einen Kopf kürzen. Vielleicht wäre dazu auch mehr Plan und Kooperation der Gegner nötig gewesen?
Die Grünen mussten jedenfalls erkennen, dass mit redlicher Politik allein bei acht Prozent Wahlschluss ist. Immerhin: Die Mühen eines echten Wahlkampfs hatten sie sich erspart.


Foto Hermann Rauschmayr
Meinung
Lebensretter

Ostafrika erlebt die schlimmste Hungersnot seit Jahrzehnten. Über 11 Millionen Menschen leiden unter Hunger, eine halbe Million Kinder sind laut UNICEF „in lebensgefährlichem Zustand“, Zehntausende sind bereits gestorben.
All jenen Zynikern, die den Tod dieser Mensch als quasi schicksalhaft darstellen, muss widersprochen werden! Der Agrarökonom Joachim von Braun vom Zentrum für  ...


Foto Hermann Rauschmayr
Meinung
Konterrevolution

Hält man sich die Macht der Konzerne vor Augen, die Apathie und Ohnmacht des größten Teils der Bevölkerung, die Unzulänglichkeit der führenden Politiker fast aller Länder, die Gefahr eines Atomkrieges, die ökologischen Belastungen, ganz zu schweigen von Phänomenen wie klimatischen Veränderungen [...] – haben wir dann überhaupt eine berechtigte Chance der Rettung?“Diese Zeilen  ...


Foto Hermann Rauschmayr
Meinung
Auf stürmischer See

Es ist etwas in Bewegung. Unverkennbar. Und selbst wenn gebrannte Kinder aus Erfahrung Parolen wie „na und, was soll da schon rauskommen“ auf den Lippen tragen, so wird alles, was aktuell so unter den Schlagworten „mehr Demokratie“, „mehr Transparenz“ etc. durch den Raum schwirrt, Ergebnisse zeitigen. Der gesellschaftliche Wandel ist nicht aufzuhalten, auch wenn dies einige – gerade  ...


Foto Hermann Rauschmayr
Meinung
19 Minutes of shame

Wie sang dereinst Marlene Dietrich: „Männer umschwirren mich wie Motten um das Licht.“ Beate Schrott musste angesichts ihrer Olympia-Teilnahme eine ähnliche Erfahrung machen, nur dass der Mottenschwarm nicht in Form testosterongetränkter Männer daherflatterte, sondern als Politiker, „Freunde“, „Wegbegleiter“ und „Entdecker“, die es ja schon immer gewusst haben! Wobei,   ...


Foto Hermann Rauschmayr
Meinung
Nachruf auf den Froschkönig

Wir haben uns heute versammelt, um Abschied zu nehmen – vom St. Pöltner Frosch. Als solcher wurde er 1159 das erste Mal urkundlich erwähnt, ja es geht die Mär, dass er gar der älteste seiner Art überhaupt in diesen Landen sei (was allerdings auch vom Ennser Frosch behauptet wird). Wie auch immer, als so ein stinknormaler Frosch (wobei ihm das „stink“ erst in späteren Jahren, mit der  ...