MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite


Foto Matthias Köstler
Meinung
Eigentlich ...

Eigentlich wollte ich mich in diesem Leitartikel mit dem Masterplan 25/50 beschäftigen, mit den Zukunftsvisionen für St. Pölten, die - auf 200 Seiten zusammengetragen - so etwas wie die Roadmap für die nächsten Jahre darstellen. Darstellen sollen. Denn ist jeder Plan per se ein Unterfangen mit offenem Ausgang, in „stabilen Zeiten" aber doch einigermaßen abschätzbar, so hat uns
 ...


Foto Michael Müllner
Meinung
IN WAS FÜR EINER STADT LEBEN WIR EIGENTLICH ...

… in der wenige Stunden bevor Wladimir Putin seinen Angriffskrieg gegen die Ukraine startete, u. a. SPÖ-Vertreter den Botschafter der Russischen Föderation mit roten Nelken beim Hauptfriedhof begrüßten. Anlässlich des russischen Tags der „Vaterlandsverteidiger“ freute sich der Botschafter über die frisch renovierte Gedenkstätte für jene rund 1.000 Rotarmisten, die 1945 bei der  ...


Foto Jonathan Stutz - stock.adobe.com
Meinung
Krieg und Dankbarkeit

Zwei Corona-Jahre lehrten uns, was Menschen alles aushalten. Anders: Was andere aushalten müssen, hat meinen Blick darauf geschärft, wie glücklich ich bin, zufrieden und dankbar. Natürlich wird es langsam zach. Ja, auch ich hätte gerne darauf verzichtet, dass die Pandemie um eine Wintersaison verlängert hat. Doch was sind schon Masken und Schutzimpfung, im Vergleich zu den wirklichen  ...


Foto StockPhotoPro - stock.adobe.com
Meinung
grenzenlos g‘scheit

G‘scheit sind’s, die St. Pöltnerinnen und St. Pöltner. So richtig allwissend. Wie alle andern auch – die G’scheitheit ist ja heutzutag‘ dank Meta, Google und Co. grenzenlos und war noch nie so sichtbar. Das zeigt sich rund um die Uhr in den bevorzugten Netzwerken. Zum Beispiel: In welchem Abstand werden Jungbäume eingepflanzt? Das sollten die Stadtgärtner besser im Facebook  ...


Foto Farknot Architect - stock.adobe.com
Meinung
„Gedrucktes ist Tot“

Sagt Egon Spengler im Film „Ghostbusters“ aus dem Jahr 1984. 
Ist das so? Mitnichten! In der Quarantäne hab ich mir zwei Zeitungsabos bestellt, obwohl ich seit geraumer Zeit hauptsächlich der „schnell die Schlagzeilen am Handy Leser“ bin. Und siehe da. Ich war richtig verblüfft! Wie angenehm! Ich kann einen gut recherchierten Artikel lesen, ohne dass darunter gleich  ...


Foto Keddy - stock.adobe.com
Meinung
Uff!

Wenn man sich gegen Putin impfen lässt, bekommt man ihn trotzdem, nur der Verlauf ist milder. So irgendwie fühlt sich das alles zurzeit an. Aber ich bin ja in St. Pölten und weiß: Die neue S34 fährt nicht über den neuen Domplatz, und ich darf dort jederzeit in einem schattigen Gastgarten ein gutes Kipferl essen. Ob es dann Кипфэрл oder Kipferl heißt, weiß ich noch
 ...


Foto lettas - stock.adobe.com
Meinung
Kultur-Los

In St. Pölten gibt’s eine neue Literaturzeitschrift, die Brache. Nun ist das selbstverständlich kein Alleinstellungsmerkmal – an vielen Orten existiert derlei. Was aber doch anders ist: Die Brache kommt ohne Subventionen und anderweitige politische Unterstützung aus. Weil die Macher das gar nicht wollen, warum auch immer. 
Was allerdings feststellbar ist, ist die  ...


Foto Frank Lambert - stock.adobe.com
Meinung
Kein gelber Impfpass

Vor ein paar Wochen hätte ich beinahe einen gefälschten Impfpass gekauft. Nicht, weil ich Regeln brechen wollte. Ich wollte wissen, wie einfach Bürger Impfpässe online erwerben können. Ziemlich einfach, stellte sich heraus. Gelbe Papierpässe werden einem in manchen Telegram-Gruppen sogar per Gewinnspiel hinterhergeworfen. 
Nicht aber die begehrte Eintragung ins  ...


Foto Luiza Puiu, Alexandra Unger
Meinung
BRAUCHT ES IN ST. PÖLTEN EINE LEERSTANDSABGABE?

GEORG RENNER
Der Wilhelmsburger arbeitet als Journalist bei der „Kleinen Zeitung“.

„Eine Leerstandsabgabe soll Eigentümer zwingen, zu tun, was sie ohnehin wollen.“

Eine Leerstandsabgabe ist ein Unding – weil sie Eigentümer zu etwas zwingen soll, das eigentlich absolut in deren Interesse liegt. Niemand lässt Häuser  ...


Foto Matthias Köstler
Meinung
YOU ARE THE GAMECHANGER!

Ich verstehe jene, die einfach Angst vor der Impfung haben, auch wenn ich ihre Gründe für irrational halte. Und ja, es ist diesbezüglich ein hinkender Vergleich, wenn man etwa die Gurtenpflicht ins Spiel bringt – dabei muss man sich ja nichts injizieren, sondern nur etwas anlegen. Es ist aber ein absolut richtiger Vergleich, wenn man das Ergebnis und die Wirkung betrachtet. Gurt wie Impfung  ...